Aktuelle News und Termine des Tierschutzvereines Felldugels e. V.


 

3 weeks ago

Kleintierhilfe Felldugels e.V.

Guten Tag ihr Lieben,

aus aktuellem Anlass möchte ich alle, die diesen Text lesen, um verstärkte Aufmerksamkeit bitten.

Die Ferienzeit hat begonnen und damit leider auch eine Phase im Jahr, in der das Tierleid wieder horrende Höhen erreicht.

Tiere, ob Kleintiere, Vögel, Exoten, Hunde und Katzen werden in dieser Zeit verstärkt ausgesetzt oder anderweitig entsorgt, weshalb ich euch bitte die Augen aufzuhalten nach Kartons, Kisten, Käfigen, Transportboxen, Transportkäfigen, Plastikbehältern und allem was dazu dienen kann ein Tier loszuwerden, die alleine irgendwo abgestellt sind. Oft werden Tiere an Containern abgestellt, auf leeren Parkplätzen, im Gebüsch, im Wald, in der Nähe von Zooläden und Tierheimen, oder an anderen, nicht leicht einsehbaren Stellen, die für den Aussetzer sicher zu begehen sind, ohne, dass er auffällt bei seiner Tat.

Wenn ihr also z.B. einen Karton seht, in dem ein Tier gefangen sein könnte, dann schaut doch bitte einmal nach.

Seid dazu bitte auch verstärkt aufmerksam, wenn ihr mit euren Hunden (oder Katzen?) spazieren geht und seht etwas genauer ins nächste Gebüsch.

Wenn ihr tatsächlich ein oder mehrere ausgesetzte Tiere findet, dann sichert diese bitte. Macht Fotos von den Tieren, dem Fundort, dem Karton in dem das Tier gefunden wurde, diese werdet ihr später vielleicht noch brauchen für den übernehmenden Verein. Wenn das nicht möglich ist, schreibt euch die Gegebenheiten, Uhrzeit etc bitte auf. Ruft bitte die Polizei dazu, damit diese eine Anzeige gegen Unbekannt aufnehmen kann und ihrerseits Beweise sichern kann.

Wenn ein offener Karton, Käfig oder dergleichen herum steht, dann schaut euch bitte mal in der näheren Umgebung um, wenn es einen Hinweis darauf gibt, dass in dem Behältnis ein Tier gesessen haben könnte. Hinweise können Köttel, Kot, Streu, Nestmaterial, Futter, Leckerlies, Blut, Fell, Federn, Spielzeug oder ähnliches sein. Ein Tier könnte sich in der Umgebung aufhalten und nicht weiter wissen, weil es die Umgebung nicht kennt und sich deshalb versteckt haben oder hilflos herumlaufen.

Wenn die Polizei hinzugezogen wurde, sichert diese das Tier oft an dieser Stelle und übergibt es dem örtlichen Tierheim oder einem Verein. Wenn das nicht so sein sollte, gehört bitte weiter vor wie folgt:

Am besten ihr haltet nach der Sicherung des Tiers Abstand zu euren vorhandenen Haustieren, um zu vermeiden, dass sich eines eurer Tiere durch Parasiten oder Krankheiten, die das Fundtier eventuell haben könnte, ansteckt.

Empfehlenswert für eine kurze Unterbringung wäre das Badezimmer, da dieses gut zu reinigen ist. Dazu ist zu empfehlen auf gute Hygiene zu achten, also gut die Hände waschen und getragene Kleidung gleich in die Wäsche tun. Bei Kleintieren sollte darauf geachtet werden, dass nicht gekrümmelt wird. Panik ist nicht angesagt, nur eine gewisse Vorsicht.

Wenn ihr die Tiere gesichert habt und untergebracht habt, z.B. in einer Samla im Bad. Dann bietet den Tieren bitte Wasser an, damit sie ihren eventuell vorhandenen Durst erstmal stillen können. Wenn ihr passendes Futter für das jeweilige Tier da habt, dann bietet auch gerne Futter an. Ansonsten kann man auch mal schnell googeln und so vielleicht etwas finden was man dem Tier anbieten kann. Seht allerdings bitte von einer Zwangsernährung ab, solche Vorgehensweisen beherrschen erfahrene Tierpäppler am besten und oft macht man dabei mehr kaputt als gut.

Wenn ein Tier offenbar verletzt ist, oder in keinem guten Zustand, dann sollte der erste Weg, der zur Tierklinik sein. Tierarztkosten fallen für euch, für ein gefundenes Tier, nicht an.

Als nächstes wendet euch an euer örtliches Tierheim. Wenn dieses nicht bereit ist das Tier aufzunehmen, dann nicht verzagen. Googel wird euch auch sicher Vereine in der Nähe ausspucken und private Pflegestellen, die auch gerne überregional helfen. Diese könnt ihr dann kontaktieren und dort Hilfe erbitten. Ihr werdet nicht alleine gelassen mit eurem Schützling, einer eurer Ansprechpartner wird euch sicher helfen können, daher nicht verzagen, wenn die erste Antwort ein nein ist. Ihr tut etwas Gutes und rettet gerade ein oder mehrere Leben.

An dieser Stelle möchte ich mich nun an die Personen wenden, die in einer Notsituation sind oder einfach in den Urlaub fahren möchten und deshalb ihr Tier "loswerden" müssen.

Es gibt KEINEN Grund ein Tier auszusetzen! Tiere sind Lebewesen, wie du und ich d.h. sie spüren Schmerz, Durst, Hunger, Einsamkeit und Verlust genauso wie wir. Das sage ich nicht so daher, dazu gibt es auch genug Studien, die dies bereits belegt haben!

Also wenn du in die Situation kommst, dass du dich, vielleicht auch nur kurzzeitig von deinem Tier trennen müsstest, dann frage bitte erstmal in deinem Bekannten-, Freundes- und Familienkreis, ob nicht jemand eine Weile auf deinen Begleiter aufpassen könnte.

Wenn das nicht möglich ist, gibt es auch Pensionen, Tierheime, Tierschutzvereine und Pflegestellen, die eine Urlaubsbetreuung, auch für kleines Geld, anbieten.

Wenn auch das dir nicht möglich ist, dann setze deinen Mitbewohner (dein Familienmitglied!) dennoch bitte nicht aus. Bring es zum nächsten Tierheim, oder ruf da an und frag nach, ob du dein Tier abgeben kannst. Wenn das nicht möglich ist, dann nimm dir bitte die Zeit und erkundige dich nach Tierschutzvereinen in deiner Nähe oder Pflegestellen, die wie oben geschrieben, auch gerne überregional helfen.

Eine dieser Stellen wird dein Tier aufnehmen, sich um es kümmern und ihm ein gutes neues zu Hause suchen. So gerät dein Tier nicht in Lebensgefahr und stirbt eventuell elend und alleine, weil es einen Hitzschlag bekommt oder verdurstet.

Das ist doch auch in deinem Interesse oder? Du besitzt als Mensch, als soziales Wesen, doch ein Gewissen oder? Das sollte dein Gewissen definitiv beruhigen, denn mal ehrlich, möchtest du für den Tod eines fühlenden Wesens verantwortlich sein? Dich dazu noch strafbar machen? Immerhin hast du dir dieses Wesen angeschafft und damit Verantwortung für es übernommen und damit auch für sein Wohlbefinden.

Danke dir, wenn du so verantwortungsvoll gehandelt hast und dein Tier an eine gute Stelle abgegeben hast. Jeder kann einmal in Not geraten, dann muss man sich nur Hilfe suchen und diese auch annehmen, denn wir sind alle Menschen und dadurch nicht fehlerfrei.

Wenn es um das Thema "Tierwohl" geht, dann müssen wir Menschen unseren Stolz und unsere Scham manchmal über Bord werfen und uns helfen lassen. Tierschutz bedeutet Zusammenarbeit, Tiere adoptieren bedeutet Verantwortung übernehmen und das ein Leben lang.

Danke fürs Lesen.

Dieser Text darf sehr gerne geteilt werden 🙂

Allen hier wünschen euch ein schönes Wochenende

PS: Text aus dem letzten Jahr, sollte aber denke ich auch dieses Jahr wieder rumgehen 🙂
...

View on Facebook

8 months ago

Kleintierhilfe Felldugels e.V.

Futter ? Wo ? Prozente ? Waaaas? Zack zack bestellen

10% Coupon für die nächste Shoppingtour.

Code: P101118-DL

Gültig: 16. - 19.11.2018

Nicht mit anderen Rabatten kombinierbar.
...

View on Facebook

8 months ago

Kleintierhilfe Felldugels e.V.

Liebe Tierfreunde,

wir haben neue Transporttermine 🐶🐱🐭🐹🐰🦔🐤🐦🐔🐓🐟🐠

Am 10.11. geht es von Nähe Leipzig nach Mainz über Erfurt und Frankfurt am Main.

-AUSGEBUCHT- Am 11.11. geht es von Würzburg nach Berlin über Leipzig. -AUSGEBUCHT-

Am 14.11. geht es von Dresden nach Wuppertal über Erfurt, Kassel und Essen.
Am 15.11. geht es von Wuppertal nach München über Würzburg und Nürnberg.

-AUSGEBUCHT- Am 16/17.11. geht es von München nach Dortmund über Nürnberg und Frankfurt (Nachtfahrt).-AUSGEBUCHT-

Am 18.11. geht es von NRW nach Berlin (Strecke noch unbekannt).

Schreibt uns gerne, wir freuen uns! Teilen nicht vergessen 🙂 🤩
...

View on Facebook

9 months ago

Kleintierhilfe Felldugels e.V.

Hallo Liebe Tierfreunde!

Wir haben Ende November eine Tour ab Split, Kroatien in Planung. Auf dieser Tour soll die Möglichkeit bestehen das ihr, liebe Vereine, eure Katzen nach Deutschland holen könnt. Natürlich nur mit Traces.
Für Privatpersonen besteht ebenfalls die Möglichkeit.
Näheres hierzu auf Anfrage.

Je nach Abfahrtsort kostet der Transport pro Katze
50-60€

Welche Städte angesteuert werden entscheiden die Anfragen. Also ran an die Tasten.

Bitte teilen, teilen, teilen!!!

Euer Team A.R.E.L.F.

Bild: meinbezirk.at
...

View on Facebook

9 months ago

Kleintierhilfe Felldugels e.V.

Unglaublich! Bereits am vergangenen Freitag erreichte uns aus Crimmitschau ein Anruf: In einem Mörtelbehälter mit Gitterdeckel wurde eine große Anzahl von Degus ausgesetzt. Im Tierheim wurden die Tiere umgehend nach Geschlechtern sortiert und auf großräumige Käfige verteilt. Es waren 66 Tiere!!! Zu vermuten ist natürlich, daß viele der Weibchen gedeckt sind und in Kürze noch wesentlich mehr Degus das Licht der Welt erblicken.
Gesundheitlich machen die Tiere erst einmal keinen schlechten Eindruck, in der Enge des Behälters waren sie völlig verängstigt, haben sich aber offenbar nicht gebissen. Erfahrungsgemäß sind Degus schwer zu vermitteln, bitte deshalb diesen Post fleißig teilen, vielleicht findet sich der eine oder andere Degu-Liebhaber, der Tiere aufnehmen kann.
...

View on Facebook

 


Zu den Terminen 📖